Zeichentechniken, Malhintergründe u.m.

Hier finden Sie Infos zu meinen Zeichentechniken und Malhintergründen die ich verwende,
sowie der Umgang mit der Zeichnung und Rahmung.

Meine Malhintergründe (Mi-Teintes-Zeichenpapier)

weiß
(vorrätig)
hell-ocker
(vorrätig)
antik-natur
(vorrätig)
ocker
(vorrätig)
hell-braun
(vorrätig)
braun
(vorrätig)
dk-braun
(vorrätig)
grau
(vorrätig)
rot-grau
(vorrätig)
braun-grau
(vorrätig)
stahl-grau
(vorrätig)
blau
(vorrätig)
olive-grün
(begrenzt vor.)
dk-grün
(vorrätig)

Die abgebildeten Hintergründe können farblich ein wenig vom Originalton abweichen.
Meist sehen sie hier ein klein wenig dunkler aus
. Sollte ein gewünschter Hintergrund
vorübergehend 
nicht mehr vorrätig sein, verwende ich einen farblich ähnlichen.

Zeichentechniken und mehr

Die Portraitzeichnung
Am ausdrucksvollsten sind Portraitzeichnungen (Kopf mit etwas Brust), da ich hier für den Gesichtsausdruck und Augen mehr ins Detail gehen kann. Vorausgesetzt mir liegt ein deutliches Foto 
vor. Ich kann immer nur zeichnen, was ich auch sehe. Das gilt natürlich auch für Ganzkörperdarstellungen. Zur richtigen

Fotovorlage hier mehr.

Pastellkreide
Als Farbzeichnung biete ich Pastellkreide an, bei 
der ich  teilweise mit Wischtechnik grundiere und dann Strich für Strich die Feinheiten ausarbeite. Bei der Wischtechnik können weiche Farbübergänge  erziehlt werden. Ich zeichne hier auf einem leicht angerauten  Mi-Teintespapier, kleinere Motive auch mal auf Pastellmat, entweder auf hellem oder farbigem Hintergrund. Für die Feinheiten, wie z. B. Augen und Fell etc. verwende ich feine  Pastellstifte, bei der Grundierung die groben, weichen. Diese  Zeichentechnik, ist die, von den Kunden 
am
 meisten gewählte, da ich hier die Fellfarbe, Augenfarbe etc.
besser hervorheben kann, was 
bei den einfarbigen Techniken nicht möglich ist..

Sehr helle Motive
Für Tiere mit sehr hellem Fell oder viel Weissanteil im 
Fell, ist eine Zeichnung in Pastell auf farbigem Papier 
am vorteilhaftesten. So wirken diese plastischer.

Pastell auf Pastelmat (neu)
Auf Pastelmat kann ich noch mehr in Schichten und etwas detailgetreuer zeichnen. Diese Zeichnungen biete ich wegen der Versendung (das starke Papier, eher schon wie Karton, lässt sich für den Rollenversand nicht rollen) nur in DIN A 4 an, da ich diese nur in kartonierten Umschlägen versenden kann. Die Art der Pastellmalerei eignen sich nur, wenn ich auch deutliche, detailgetreue und hochauflösende Fotovorlagen bekomme. Hier zeichne ich, wie bei der Teilansicht des Bassets den Hintergrund mit aus (ist im Preis mit inbegriffen), außer der Kunde wünscht einen detailierten oder nach Vorlage vorgegebenen Hintergrund.

Zeichenkohle
Auch hier arbeite ich überwiegend mit Wischtechnik um 
weiche Übergänge zu erzielen. Ich verwende feine Kohlestifte
und für größere Flächen auch grobe, verkohlte Holzstäbe. Aber
überwiegend doch mit den feineren Stiften. Kohlezeichnungen
eignen sich gut zum zeichnen von Tieren mit mittlerem bis
dunklerem Fell. Sehr helle Fellfarbn 
können auch mit Kohle gezeichnet werden, idealer wäre aber Pastell auf einem
farbigen Hintergrund, wie oben schon beschireben. Kohle 

fertige ich nur auf hellem Papier an. 

Sepia
Bei Sepia arbeite ich mit feinen Stiften.Die Zeichnungen erhalten,

je nach Stift, einen dunkel bis mittelbraunen Ton. Eignet sich gut für Tier, wie auch Personenportraits. Zeichnungen in Sepia erstelle ich, genau wie Kohle oder auf hellem Papier. Kohle und Sepia werden
auf Mi-Teintes oder anderem hochwertigem weißen Zeichenpapier angefertigt


Umgang mit der Zeichnung und Rahmung

Beim Auspacken der Zeichnung/en bitte sehr vorsichtig sein, damit keine Knicke ins Papier
kommen. Die Zeichnungen 
werden von mir sorgfälltig verpackt und zusätzlich für den
Transport in Pergamentpapier gehüllt, um die Oberfläche zu schützen. Auch, wenn diese
mindestens 2 x mit einem Spray fixiert wird, erlangt sie trotzdem keine 100 % 
Wischfestigkeit. Daher sollten Sie nicht mit den Fingern über die Oberfläche wischen und
die Zeichnung so schnell wie möglich hinter Glas rahmen. Bis dahin am besten in der
Pergamenthülle aufbewahren. 

Bei Pastellzeichnungen empfiehlt sich eine Rahmung mit Passepartout, ist aber nicht 
zwingend notwendig, wenn z.B. das Bild immer in diesem Rahmen verbleiben soll.. Bei
Verwendung eines Passepartout, immer einen nächst 
größeren Rahmen wählen. Oft sind
bei handelsüblichen Rahmen auch schon Passepartouts enthalten. Ich verwende nur noch
die gängigen DIN A 
Formate (A 4 ca. 21 x 30, A 3 ca. 30 x 42 u. gelegentlich auch A 5 ca.
15 x 21 cm) zu denen sich die passenden Rahmen idealerweise in Geschäften oder
Online-Shops gut finden lassen. Mit Passepartout immer darauf achten, dass die innere
Bildgröße des Ausschnitts, zu Ihrem Bildgröße passt. Deshalb gebe ich hier auch die
ca -Maße des Bilder in der Preisliste an. Ich versende die Zeichnungen ohne Rahmen,
meist gerollt, außer bei
 
Zeichnungen auf Pastellmat, bis A 4 in kartonierten Umschlägen.
Während das Mi-Teintespapier ein festes Papier ist, ist Pastellmat ein Zeichenkarton,
der sich kaum rollen lässt. Z.B. meine kleineren Verkaufsbilder sind z. größeten Teil auf
Pastellmat gefertigt.

In der Pergamenthülle kann sich durch den Transport auch mal wenig Pastellstaub befinden.
Dieses macht der Zeichnung keinen Abbruch. Hier handelt es sich um winzige, ohnehin lose
Partikel, die sich durch den Abrieb der Stifte auf dem leicht angerauten Papier, lose auf der
Zeichnung befinden können. Das kommt bei Pastell gelegentlich vor, da diese Technik, für
die Haftung auf angerautem Papier gezeichnet werden muss, da man dadurch auch
bedingt in Schichten arbeiten kann.

nach oben           Startseite          nächste Seite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!